Albert-Hößler-Str. 6, 10365 Berlin-Lichtenberg

Zahnersatz und Implantate

Zahnersatz

Ein Zahn kann nicht erhalten werden, was nun?

Dann muss Ersatz geschaffen werden, um die Funktionen wiederherzustellen, die das Gebiss zu erfüllen hat:

  • Nicht nur die gute Kaufunktion als erster Schritt für eine gute Verdauung der Nahrung ist hier wichtig.
  • Auch die Sprachfunktion hängt von guter Zahnstellung in möglichst vollständigem Gebiss ab.
  • Und letztlich spielt ein gepflegtes Aussehen in der Kommunikation mit unseren Mitmenschen heutzutage eine große Rolle.

Und das, ehe Zahnverlust zu Folgeschäden im Gebiss selbst führt wie Zahnwanderung oder Kippungen mit Schäden an Zahnfleisch und Knochen.

Zahnersatz kann festsitzend, d. h. fest an eigenen Zähnen oder Zahnimplantaten verankert sein. Dann nennt man das Krone oder Brücke. Oder abnehmbar, wenn nicht genügend Haltezähne mehr vorhanden sind. Das sind dann Zahnprothesen.

 

Welche Art von Zahnersatz zur Anwendung kommt, hängt von den Bedingungen im Mund ab. Dabei berücksichtigen wir viele Aspekte, die medizinischer, ästhetischer und wirtschaftlicher Natur sind.

Die Behandlungsfälle und deren mögliche Sanierung sind vielfältig und immer individuell. Die Darstellung aller prothetischen Behandlungsmöglichkeiten findet deshalb nicht an dieser Stelle, sondern fallbezogen im Patientengespräch in der Praxis statt.

Die Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten im Rahmen ihres Festzuschusssystems. Über Behandlungsalternativen und die Höhe Ihres finanziellen Eigenanteils klären wir Sie im Vorfeld einer Behandlung umfangreich auf.

Implantate

Implantate (lateinisch: einpflanzen)

sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik. Wir implantieren Titanimplantate in den Kieferknochen in einem kleinen, ambulanten Eingriff. Der Knochen wächst dann an die Implantate heran und sorgt für eine stabile Verbindung.

Auf der Basis solcher künstlichen Zahnwurzeln können einzelne Zähne ersetzt werden, ohne dass gesunde Nachbarzähne beschädigt werden müssen. Bei umfangreichem Zahnverlust können neue Befestigungspunkte für abnehmbaren Zahnersatz geschaffen werden.

 

Ob Zahnimplantate eine Behandlungsmöglichkeit sind, hängt von bestimmten Voraussetzungen ab (allgemeine Gesundheit, Kieferknochen, Mundhygiene, Medikamente, Rauchen).

 

Einer Zahnimplantation geht immer eine gründliche Voruntersuchung voraus, meist auch mit einer speziellen dreidimensionalen Röntgenaufnahme (DVT= digitale Volumentomographie). In Fällen mit komplizierteren anatomischen Verhältnissen führen wir die OP schablonengeführt, d. h. digital vorausberechnet, durch.

 

Eine Altersgrenze für Zahnimplantate gibt es kaum. Gerade für ältere Menschen bedeuten Zahnimplantate eine gravierende Verbesserung der Lebensqualität mit festerem Sitzes eines abnehmbaren Zahnersatzes.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Unser kompetentes Team freut sich auf Ihren Anruf und hilft Ihnen gern weiter.

Zahnärztin Dr. med. Cornelia Seibt
Albert-Hößler-Straße 6
10365 Berlin
Tel.: 030 5598660
E-Mail: info@zahnarzt-lichtenberg.de

Montag 07:00–13:00 | 14:00–16:30
Dienstag 14:00–19:30
Mittwoch 07:00–13:00
Donnerstag 10:00–13:00 | 14:00–19:30
Freitag 07:00–13:00